Mitarbeiterstruktur

In der Schulleitung der Förderschule gelten als Ansprechpartner:

FS-Rektor Ullrich Steglich
Stellv. Schulleiterin Cornelia Holm
Außenstellenleiterin Annegret Prokoph

 

Jede Stufe; Unter-Mittel-Ober-Werkstufe ist durch einen jährlich zu bestimmenden Fachgruppenleiter, in der erweiterten Schulleitung vertreten.

Die Beratungslehrerinnen unserer Förderschule sind für Pirna Frau Christine Schumann und für die Außenstelle Frau Karla Hertwig. Sie leiten die Diagnostikteams, welche für Schulaufnahme und Umschulungsdiagnostik zuständig sind.

Erstkontakte zu neuen Schülern erfolgen über den Schulleiter und die Beratungslehrerin.

Die Lehrkräfte arbeiten jeweils im Team; Klassenlehrer(in) oder Fachlehrer(in) mit einer Pädagogischen Unterrichtshilfe. Der Unterricht erfolgt nach dem Klassenlehrerprinzip. Ein Team führt eine Klasse in der Regel über 2 Stufen – 6 Jahre.

Das Technische Personal der Förderschule wird über den Schulträger gestellt.

  Stammhaus Außenstelle
Sekretariat Gudrun Pforte Asta Hörrmann
Hausmeister Steffen Heine Steffen Kautzsch
Technische Hausangestellte   Ines Kasimir

Das Sekretariate sind täglich von 7:00 Uhr bis 14:30 Uhr besetzt.

Die anderen technischen Versorgungsleistungen, wie Schulspeisung und Reinigung werden über Fremdfirmen abgedeckt.

 

Die Dr.-Pienitz-Förderschule ist eine anerkannte Dienststelle für den Bundesfreiwilligendienst (BFD).

Gegenwärtig stehen 5 BFD-Plätze zur Verfügung, die in der Regel von September bis Juni (10 Monate) besetzt werden. Bewerben können sich alle Personen ab dem 18. Lebensjahr, die Interesse an einer Tätigkeit mit geistig und schwerst/mehrfach behinderten Schülern zwischen 6 bis ca. 19 Jahren haben. Die Bundesfreiwilligendienstler (Bufdis) absolvieren ihren Dienst im Bereich Betreuung und / oder Pflege im Dienst am Menschen. Bewerbungen können direkt an der Förderschule erfolgen, oder beim Träger der Förderschule, dem Landratsamt Sächsische Schweiz-Osterzgebirge.

Praktikanten in den Bereichen Lehramt an Förderschulen, Sozialassistent, Heilerziehungspfleger und Physiotherapeut können sich für Praktika im Rahmen des Studiums bzw. Berufsausbildung bewerben.